FILMTITEL
37. KURZFILMFESTIVAL HAMBURG
PRODUKTION
Pinkmovies
JAHR
2021
AUTOR:IN
Karsten Krause, Nadja Frenz , Gabriel Sanson
KAMERA
Paul Spengemann, Bea Müller, Torben Müller
SCHNITT
Karsten Krause, Sebastian Harnack, Lilli Thalgott

Eine Sendung zur 37. Ausgabe des Kurzfilm Festival Hamburgs.

Seit 1986 wird in Hamburg die wilde unabhängige Form des Kurzfilm ausgiebig gefeiert. Aus dem Festival hat sich die Kurzfilm Agentur Hamburg, nach dem französischen Vorbild der Agence Du Court Métrage gegründet. Die Kurzfilm Agentur ist der wichtigste Vertrieb und Verleih für die kurze Form im deutschsprachigen Bereich.

KURZ-INFO: ZAMARIN WAHDAT

Zamarin Wahdat- preisgekrönte Kamerafrau und Regisseurin- mit wenigen Worten gibt sie uns einen Einblick in ihren Film BAMBIRAK, der in Sundance den großen Jurypreis gewonnen hat. Alltagsrassismus, Ausflüchte und neue Perspektiven – der Hamburger Hafen ist Ausgangsort dieser Suche. Zamarin Whadat ist dieses Jahr Teil der Jury für den Deutschen Wettbewerb.

ZOOM: AUSWAHLKOMMISSION DEUTSCHER WETTBEWERB BEIM HAMBURGER KURZFILMFESTIVAL

Das Kurzfilm Festival Hamburg richtet seit Jahren den Deutschen Wettbewerb aus und setzt mit seiner Auswahl Maßstäbe. Stimmen des jungen deutschen unkonventionellen Films werden hier gezeigt. Aus hunderten von Einreichungen stellt die Auswahlkommission des Deutschen Wettbewerbs jedes Jahr ein Programm zusammen, dass der Lust am Experimentieren den Vorrang gibt. Bildende Kunst und Filmkunst haben hier einen Ort auf der Leinwand.

Die Auswahlkommission besteht aus sieben Mitglieder*innen. Das Selbstverständnis der Gruppe hat viel mit dem Kino zu tun- dem kollektiven Erlebnis. Die Gruppe sichtet alle Einreichungen gemeinsam, diskutiert gemeinsam und fällt auf Grundlage dieser Gedankenfindung eine gemeinsame Entscheidung. Diese selbstlose Art der Zusammenarbeit ist vielleicht auch auf die Geschichte des Festivals selbst zurückzuführen. Ein Festival, das schon immer etwas anders war als andere Festivals. Wir haben mit ihnen über ihre Arbeitsweise, den Auswahlprozess und natürlich auch über den Stand des Deutschen Kurzfilms gesprochen.

PORTRAIT: DORIAN JESPER

Dorian Jesper, der Gewinner des Hamburg Kurzfilm Awards 2020 im Portrait. Jesper, der auch als Model gearbeitet hat, hat mit seinem Film SUN DOG unzählige Preise gewonnen. Wild, unkonventionell und überraschend erzählt er in SUN DOG von einem Schlosser in Murmansk, dessen Nächte im Schnee kein Ende finden. Jesper hat Kamera am Institut Supérieur des Arts du cinéma in Brüssel und Regie an der Royal Academy of Fine Arts in Gent studiert. Seine Herangehensweise ist sinnlich und wild, aufregend und zutiefst unerwartet . Es gibt keine Grenzen und Fische können sprechen.

Wie sieht sich Jesper selber, mit was für einem Selbstverständnis arbeitet er und was kommt als Nächstes. Wir treffen ihn am Set einer Installation, die er zur Zeit in Brüssel vorbereitet.

Redaktion: Catherine Colas

DANK: Kurzfilm Agentur Hamburg