FILMTITEL
DIE 72. BERLINALE
PRODUKTION
PINKMOVIES
REDAKTION
Catherine Colas
AUTOR:IN
Alejo Franzetti
KAMERA
Fidel González Armatta, Ricarda Holztrattner, Alejo Franzetti
SCHNITT
Alejo Franzetti

Die 72. Berlinale 2022

Im Fokus dieser Sendung stehen die 72. Internationalen Filmfestspiele von Berlin. Zwei Filme aus dem Wettbwerb der Berlinale Shorts, ein Gespräch mit der Leiterin der Wettbewerbssektion und ein Besuch bei den Berlinale Talents, der Talentschmieder der Berlinale. Die Initiative wird dieses Jahr 20 Jahre. Vom Gründungsgedanken bis heute- vieles hat sich verändert, das Gerüst trägt bis heute.

ZOOM : BERLINALE 2022

Seit 2020 leitet Anna Henckel-Donnersmarck die Berlinale Shorts. Was kann ein Filmfestival nach mehr als einem Jahr Pandemie dem Publikum bieten und anbieten? Anna Henckel-Donnersmarck spricht über Kurzfilmprogramme als Möglichkeitsraum für uns als Gesellschaft: uns zu begegnen, uns zu verstehen, uns zuzuhören. Filme gemeinsam erleben.

PORTRAIT: GABRIEL HERRERA

Gabriel Herrera, Filmemacher aus Mexico. Im vergangenen Jahr konkurrierte sein Film um den Goldenen Bären für den besten kurzen Film und ist im Anschluß auf einer Vielzahl von Filmfestivals gezeigt worden und hat viele Preise gewonnen.

Wir sprechen mit dem mexikanischen Regisseur über sein Selbstverständniss als Regisseur, sein Blick auf das Bild und dessen Möglichkeiten in der Erforschung verschiedener Erzählebenen. Wir sprechen mit ihm über Anordnungen im physischen und filmischen Raum. Herreras Filme bestechen durch seine sehr spezielle Art Bild, Ton, Musik und Sprache in einer Art spielerisch anmutenden Konflikt zu bringen. Er befreit das Kino aus seinen Konventionen und hebt seine Erzählungen auf eine neue Eben, die uns als Zuschauer herausfordert.

ZOOM :20 JAHRE BERLINALE TALENTS

DIE BERLINALE TALENTS. 20 Jahre Filmnetzwerk. Das Erfolgsrezept der Talents- die Grundlage eines jeden Films ist die Gruppe, das Netzwerk, hat sich ausgezahlt. Auch nach 20 Jahren kommen die jungen Filmemacher*innen, die in den verschiedenen Gewerken des Kinos tätig sind zusammen, um gemeinsam nach vorne zu blicken. Es ist das Gemeinsame, dass den Film nach vorne trägt. Ein Film macht sich einfach nicht alleine. So einfach ist das und so machen das die Talents– in Berlin und weltweit an sieben anderen Spielstätten. Ein internationales Talentsnetz. Wir treffen die Leiter der Initiative, Florian Weghorn und Christine Tröstrum. In den verschiedenen workshops, sogenannten Stations, der Intitiative werden Filme entwickelt und gefördert. Die Short Form Station hat massgeblich dazu beigetragen, dass das Verständnis von dem, was Film heute sein kann sehr breit gefächert ist.

INTERVIEW mit Anna Henckel-Donnersmarck & INTERVIEW mit Gabriel Herrera