FILMTITEL
FIN DE SIGLO
JAHR
1995
REGIE
Maike Mia Höhne
PRODUKTION
Hochschule für bildende Künste, Hamburg & Ars Magna, Buenos Aires & Pinkmovies
AUTOR:IN
Maike Mia Höhne
KAMERA
Ramiro Civita
DARSTELLER:IN
Maria Olmedo, Mijailer Vega, Emilio Crisera
FESTIVALS
1998 Festival de Derechos Humanos, Buenos Aires, Argentina
1999 Internationale Kurzfilmtage Oberhausen
KUrzfilmbienale Ludgwisburg,
International Shortfilm Festival Sao Paulo, Brasilien
Filmfestival Austin, Texas, USA
New York Film Festival, New York, USA
Festival Viña del Mar, Chile
International Short Film Festival Siena, Italia
Up & Coming Filmfestival, Hannover, BRD
Independent Filmfestival Jonctions, Brüssel, Belgien
2000 Internationales Filmfestival Rotterdam, Holland
Internationales Kurzfilm Festival Hamburg
International Film Festival of young directors, Granada, Spanien
2001 International Film Festival New Zealand, New Zealand
SCHNITT
Alejandro Seba
SPRACHE
ohne Worte / Französisch

„EL culo es sagrado – y la posesión de una virgen, significa volver al lugar sagrado.” JB

„Der Arsch ist heilig und der Besitz einer Jungfrau bedeutet, zurückzukehren an den geheiligten Ort.“ JB

Eine junge argentinische Frau kommt nach Cuba, um dort einen Dokumentarfilm über die Prostitution zu drehen. Anstatt zu drehen, hat sie einen schwarzen Liebhaber. und die Grenzen der Prostitution verschwimmen. Der Taxifahrer, der sie zum Flughafen bringt, schildert seine Sicht auf die Frauen und die Verhältnisse.

Ein Filmessay über den vergeblichen Versuch, einen Film über die Prostitution in Kuba zu drehen. Mit zunehmender Annäherung der Filmemacherin an ihren Gegenstand, seine soziale und moralische Bewertung, sowie Möglichkeiten seiner filmischen Verarbeitung, radikalisiert sich zugleich der Zwiespalt zwischen der Integrität und Käuflichkeit ihrer eigenen emotionalen Bindungen.

Verleih Arsenal Institut für Film und Videokunst e.V.
Kontakt: Gesa Knolle gk@arsenal-berlin.de

VIEW FILM Fin De Siglo

16mm/Farbe & SW