XII

Women on Fire XII: Orientierungslosigkeit ist kein Verbrechen

Griechenland 2014: Lena (Nina Kronjager) ist eine Journalistin in der Krise, die zunachst in Berlin zum Thema „Europäische Sicherheitspolitik“ recherchiert und sich dann auf den Weg in den Norden Griechenlands macht, nach Thrakien, dem Grenzland zwischen Bulgarien und der Turkei. Ihr Ziel: der neue Sicherheitszaun, der Griechenland von der Türkei trennt. Zufallig begegnet sie Amy (Anna Schmidt), einer Aktivistin, die teils aus Langeweile, aber auch aus Neugier, Lena bei ihren Recherchen begleitet. Es ist die Geschichte einer Begegnung zweier Frauen, die beide mit unterschiedlicher Ambitionen in Griechenland unterwegs sind. Aus der Reibung ihrer beiden Perspektiven entspringt ein Road Movie durch die griechische Provinz, auf der Suche nach unsichtbaren Grenzen und einer Haltung zur Gegenwart. 

Der neue Film von Marita Neher & Tatjana Turanskyj probiert das, was sich keiner traut: den theoretischen Diskurs an der Praxis und dem Momentum selber zu überprüfen. In ORIENTIERUNGSLOSIGKEIT IST KEIN VERBRECHEN ist der Titel Programm. Es ist kein Verbrechen nicht zu wissen, wie es geht. Es ist kein Verbrechen sich selber in Frage zu stellen oder in Frage gestellt zu werden. Die 4. Wand ist längst eingerissen. Die Fiktion ist Dokument. Entlang der Schnittstelle gilt es zu überprüfen, was überhaupt machbar ist.

06.05.2017 · Metropolis Kino, Hamburg · mehr